Close

Tatsachenreport

Die Flut der Frau

Der geliebte Penis ist schön. Er tut was er soll. Immer genügend hart, bringen Mann und er Frau zum Höhepunkt. Mann ist zurzeit angespannt. Aus Gründen. Er fühlt sich nicht sexy.
Frau denkt sie ist es nicht. Ist sie aber. Und wie.
Wenn Frau das annimmt, Mann nicht drängt, unabhängig ist, und trotzdem nicht versäumt, ihre Lust durch Worte und versaute Gesten kund zu tun, entspannt er sich und es geht doch
was. Große Nähe und Liebe. Sehr besonders, wie immer. Doch keine Akrobatik oder Oralverkehr in dieser Phase. Muss aber auch nicht.

Frau ejakuliert – es müssen Vorkehrungen getroffen werden

Für Sex müssen heutzutage Vorkehrungen getroffen werden. Denn seit diesem Mann ist alles anders: Sie kommt nicht einmal, nicht zweimal, nein drei- oder viermal. Jedes Mal. Und
sie spritzt. Ejakuliert. Squirtet. Gefühlt literweise. So findet sich das Paar nach dem Akt stets in einem Meer aus – ja was? – weiblichem Ejakulat?, das Mann ganz banal als „Piss“ bezeichnet.

Um Schlaflosigkeit durch nasse Matratze zu vermeiden, hat sich eine Routine entwickelt. Sie haben einen Müllbeutel auseinandergeschnitten. So, dass möglichst viel Matratze geschont wird.
Sobald klar wird, dass Frau irgendwann zu kommen droht, wird er unterm Bett hervorgeholt. Damit es nicht allzu sehr knistert, wird ein großes Badelaken darüber ausgebreitet.

Frau kredenzt einen Joint. Neues Gras. Wirkt.

Da dachte man schon, in einer reifen Beziehung wäre man über solch Lustkiller wie Kondom überstülpen oder Diaphragma reinstopfen erhaben. Falsch gedacht. Naja, dann also rauf aufs Handtuch und weiter im Text – äh Sex…
Seit neulich haben sie Haschischzigaretten wiederentdeckt. Sie wollen entspannen, vielleicht auch sich jung fühlen, doch meistens schlafen sie einfach nur ein, vor lauter Gemütlichkeit.
Samstag ist es anders. Frau kredenzt einen Jonny. Der Joint ist elegant, dünn und lang. Neues Gras. Abwechselnd inhalieren sie und merken – huuuuuuiiiiiiiii – high!
Musikhören, schiefer Gesang und Bullshit reden. Jetzt schauen sie sich in die Augen. Liebe, Umarmen, Küssen, Anfassen. Was Frau fühlt, ist riesig. Und hart wie Stein. Die Anspannung ist gelöst und an rechter Stelle geballt.

Necken, Knutschen, Lecken. Brüste Pressen, Nippel Drücken – Küssen – Saugen. Finger an nasser Vagina, sehr geschickt. Hände an nassem Penis, sehr geschickt. Doch wird nicht gefickt.
Und trotzdem Ekstase! Ein Gefühl wie Fliegen. So weich, so warm, so nah, so wild, so geil – so jung!!!

Sie lachen. Sie sind glücklich. Das Bett ist durchnässt. Sie schlafen trotzdem gut. Sie sind
frei…

A., 47


Der »Sex der Woche« wird anonym veröffentlicht. Wenn Du erzählen möchtest, wie es bei Dir kürzlich war, mail uns (mit Angabe Deines Alters) unter: text@palais-fluxx.de.
Und: Schick uns Deine drei liebsten Sex-Songs für die Playlist!
Schreibt einfach eine Mail

Schönes Schmachten
Die Playlist zum „Sex der Woche“

Close