Close

Was ist Palais F*luxx?

Palais F*luxx ist ein Palast für Frauen ab 47 Jahren. Als würde es nicht reichen, dass sich mit dem Eintritt der Wechseljahre so vieles in unserem Leben verschiebt, dass Gewohntes nicht mehr greift und sogar mit unserem Körper ein neuer Umgang erlernt werden will, hält auch die Gesellschaft Ungewohntes bereit: Sie verliert uns aus dem Blick. Sie sieht uns nicht mehr. Mitunter übersieht sie uns. Je älter die Frau, desto blinder die Welt um sie herum.

Dabei sind wir so kraftvoll wie selten in unserem Leben. In unserer Freude und Lust, unserer Entschlossenheit, in unserer Trauer und unserem Zorn. Und vor allem in unserer Kreativität. Wir schreiben, formen, malen, dichten, organisieren, fotografieren. Wir setzen unser Ich neu zusammen.

Diese Fülle, diese Kraft und diese Agilität gilt es abzubilden. Der Gedanke ist einfach: Wenn die Gesellschaft den Scheinwerfer nicht mehr auf uns richtet, tun wir es eben selbst.

Palais F*luxx ist die Plattform, die das tut. Ein virtuelles Haus für uns Frauen, das uns in unserer Fülle abbildet. In dem, was wir erschaffen und dem, was wir denken. Ein Ort, an dem Zweifel und Unsicherheiten ebenso Platz finden, wie die Schönheit unserer Körper, unserer Sexualität und der Spaß daran, auf Zuschreibungen zu pfeifen. Lust darauf, dabei zu sein? Dann einfach eine Mail schicken.

Palais F*luxx steht Kooperationen, Sponsoring und Werbung grundsätzlich offen gegenüber, wir wollen schließlich wachsen.

Zukunftsstrahlen

Diese Plattform startet ohne finanzielle Mittel. Sie basiert auf der Lust von Frauen, ihre Bilder, ihre Texte und ihre Kunst ins Licht zu stellen. Und darauf, sich mit ihrem Können einzubringen. Und obschon kein Geld da ist und die Website mit einem kleinen inhaltlichen Angebot an den Start geht, ist es mir wichtig, bereits im Namen deutlich zu machen, worum es geht: einen würdigen, strahlenden Ort zu schaffen, der unserer Vielfalt Raum gibt und sie leuchten lässt. Und, der uns zusammenbringt.

Palais F*luxx hat nicht den Anspruch, journalistisch zu sein – ausgewogen, neutral, beobachtend. Hier wird nicht ÜBER Frauen berichtet, sondern MIT ihnen. VON ihnen. Subjektiv, parteilich, engagiert.

Es fällt mir schwer, klein zu denken. Vor meinem inneren Auge ist Palais F*luxx schon jetzt ein schmuckes Gebäude in einem quirligen Stadtviertel, es gibt Lesungen, Konzerte, Diskussionsrunden, Workshops – obendrein Festivals, Reisen und natürlich einen fetten Youtube-Kanal. Ob es dazu kommt, wird sich zeigen ­– und ist natürlich auch eine Frage des Geldes. Für den Anfang muss das, was da ist, reichen. Aber ein Chat, um sich austauschen zu können, ist etwas, das ratzfatz her muss!

Die Frauen, die hier Texte einbringen, Bilder, Ideen oder Expertise bilden keine feste Gruppe. Sie sind die, die sich gemeldet haben, nachdem ich einen Newsletter initiiert habe. Soll heißen: Jede Frau* ab 47 Jahren kann mit ihren Ideen, ihren Arbeiten, ihren Kontakten, ihrer Expertise dabei sein. Ich behalte es mir vor, am Qualitätseinfallstor zu stehen und die Ausrichtung sowie den inhaltlichen und ästhetischen Anspruch zu steuern, damit das Leuchten überbordende Strahlkraft entwickelt.

Silke Burmester

Close