Close

I am what I am because of… this book!

Nicole Dirks: »Es wird mir fehlen, das Leben« von Ruth Picardie

Ein Buch, das einen dankbar sein lässt, für das, was man hat

Ist es DAS EINE ENTSCHEIDENDE BUCH in meinem Leben? Ich glaube, es ist ein ganz wichtiges Buch in meinem Mutterdasein – »Es wird mir fehlen, das Leben« von Ruth Picardie. Noch bis kurz vor ihrem Tode schrieb die englische Journalistin im Life-Magazin des „Observer“ sieben Kolumnen unter dem Titel »Before I Say Goodbye« über ihre fortgeschrittene Brustkrebserkrankung. Diese Kolumnen werden zusammen mit der E-Mail-Korrespondenz mit Freund*innen sowie einer Zusammenstellung von Leser*innenbriefen in diesem autobiografischen Buch veröffentlicht und von ihrem Ehemann und ihrer Schwester 1999 herausgegeben.  
Ruth Picardie stirbt mit 33 Jahren, kurz nach dem zweiten Geburtstag ihrer Zwillinge. Die Traurigkeit, mit der sie sicher wissend schreibt, was sie mit ihren Kindern alles nicht mehr erleben wird (und was mir natürlich jetzt schon so unendlich fern scheint wie zu sehen, wie sie zum ersten Mal ihren Namen schreiben, wie sie schwimmen lernen oder wie man ihnen Pipi Langstrumpf vorliest), wie sie für die beiden »Andenkenkästchen« füllt, ihre Abschiedsbriefe an sie – diese Traurigkeit ist so unendlich. 

Mittlerweile weiß ich, wie schnell diese Scheißkrankheit das Leben verändern kann

In Momenten, in denen das Leben mit meinen beiden Kindern, die zu dem Zeitpunkt, als ich das Buch gelesen habe, vier Jahre und ein Jahr alt waren, durch was auch immer mal mühsam erschien, habe ich immer daran gedacht, welch ein Glück ich habe, gesund zu sein – zumindest davon ausgehen zu können, nicht unheilbar krank zu sein. 
Dieses Gefühl hat mich die ganzen Jahre begleitet und ich bin dankbar, dass ich nun schon über 20 Jahre an beider Seite sein darf. 
Es sind genau diese Textpassagen, bei denen sich mein Herz immer noch zusammenzieht – mittlerweile wohl wissend, wie schnell diese Scheißkrankheit das Leben von einem auf den anderen Tag verändern oder viel zu früh beenden kann.

Nicole Dirks, 54, arbeitet in Hamburg als wissenschaftliche Referentin im Bereich Kindergesundheit und ist nebenberuflich als Stiftungsmanagerin tätig.

Bildmontage: Brigitta Jahn


Mach mit!
Welches Buch hat Dein Leben entscheidend geprägt?
Warum und wodurch?
Schreib es auf und schicke Deinen Text per Mail.

Close