Close

Es ist noch reichlich Platz in Wikipedia

Grafik: ©Katharina Koch

„Who writes HERstory? WE DO“ prangte wochenlang auf der Litfasssäule gegenüber. Lange wusste ich nicht, wer da schreibt und was genau damit gemeint war. Frauengeschichte, das dachte ich mir schon, aber sonst? Ich wurde neugierig.

Schließlich fand ich heraus, dass es ein Aufruf zu einem Edit-a-thon* war, einem Online-Workshop, bei dem die Datenlücke zwischen den Geschlechtern bei Wikipedia verkleinert werden soll. Es geht darum, Frauen auf Wikipedia sichtbar zu machen. Seitdem ließ mich die Idee nicht mehr los. Immer wieder überlegte ich, welche Frau in Wikipedia so sehr fehlt, dass ich sie dringend ergänzen will.

Es ist noch Platz in diesem Internet – auch für Frauen*

Dringend deshalb, weil es eine Hürde gab. Der unterstützende Workshop war vorbei − und so fürchtete ich die männlichen Nerds, die sich bei Wikipedia tummeln. Tatsächlich gibt es bei Wikipedia natürlich auch einige Frauen und sogar feministische Projekte, die ich allerdings erst später entdeckte. Mein allererster Schritt auf Wikipedia war eine kleine Ergänzung zu einem Artikel. Dann fand ich eine Frau, die bei Wikipedia fehlt und über die ich schreiben wollte. Dorothee Markert ist eine feministische, politische Philosophin, deren Bücher und Texte im Internetforum beziehungsweise-weiterdenken mich schon länger begleiten. Daher fand ich es schön, sie bei Wikipedia sichtbar zu machen.

Ich fragte sie, ob ihr das überhaupt recht ist ‒ ein Schritt, der bei Wikipedia so vielleicht nicht unbedingt üblich ist, mir aber wichtig war. Anschließend legte ich in Eigenregie los, und schnell entwickelte dieses Projekt eine gewisse Dynamik, einerseits, weil mich die Auseinandersetzung mit dem Werk von Dorothee Markert faszinierte, andererseits, weil Wikipedia einen Rahmen vorgibt, dem ich gerecht werden wollte – ja musste, wenn mein Artikel Bestand haben soll. Es gibt Hilfsseiten für alle geforderten Formalien, und dieses Grundgerüst und das Bewusstsein, dass es nicht perfekt sein muss, haben mir geholfen. Selbst meine unvollkommenen Artikel sind besser als gar keine, und andere, kompetentere Frauen können weiterschreiben und sie verbessern.

Das ist der Grund für diesen Text. Ich möchte euch einladen, bei Wikipedia mitzuschreiben.

Warum? Mir macht es große Freude. Seit ich einmal begonnen habe, finde ich immer mehr Frauen, über die ich schreiben möchte. Gleichzeitig ist es nicht immer leicht, mich in diesem Umfeld zu behaupten. Daher freue ich mich, wenn mehr Frauen Lust darauf haben, mit mir zusammen Frauen auch in Wikipedia sichtbar zu machen.

Autorin: Anne Lehnert
wenn Ihr Lust habt, Anne in diesem Zusammenhang zu kontaktieren oder Fragen habt, schreibt an: annelehnert@analibre.de

*Der Edit-a-thon, von dem ich gelesen hatte, wurde veranstaltet und unterstützt von K8 Institut für strategische Ästhetik, LAG Frauenbeauftragte Saarland, Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken, FrauenGenderBibliothek Saar, AStA-Referat für politische Bildung der Universität des Saarlandes, Wikimedia Deutschland e. V.

Weiterführende Links:
Wikipedia-Portal Frauen/Fehlende Artikel
WikiProjekt Feminismus
WikiProjekt Frauen
beziehungsweise-weiterdenken. forum für philosophie und politik

Close