Close

Na Fein!

Sylvia Heinleins Wochenjournal über die Stürme im Wasserglas des Alltags.
Diesmal: Prinzipien des Glücks

Eine Frau in unserem Alter braucht einen heißen Schlitten – dann ist die Schwiegermutter von Null auf Hundert ein Farbklecks in der Ferne

Mit Actionheldinnen ist es wie mit James Bond: Sie altern sehr gut. Jüngst blickte eine Freundin an ihrem Geburtstag aus dem Fenster, als sie etwas Grelles aufs Haus zumarschieren sah. Das Schlimme kleidet sich ja gerne in böse Farben, in diesem Fall war es die nicht eingeladene Schwiegermutter in Neongelb. Die Freundin (ansonsten gütig und verzeihend) hält seit Jahren weiträumigen Abstand zu ihr, aus Gründen. Nun muss erwähnt werden, dass die Freundin auf dem Land lebt und ihr Auto stets direkt vor dem Haus parkt. Auf dem Lande bedeutet das: „Ich bin da, frisch angeklopft und herein, Käffchen kommt sofort.“ Gleich also würde das Schlimme pochen, nein, es tat es bereits, die Haustür war verstellt und der Fluchtwagen nicht mehr unbemerkt zu erreichen.

Reden ist Silber, mit dem Auto davonbrettern ist Gold

Hier die schöne, nun folgende Filmsequenz: Die Freundin jagt ins Zimmer des Sohnes, instruiert ihn binnen Sekunden, hechtet mit seinem Schlüsselbund aus dem Fenster und prescht hinterm Haus über die Hecke zur Straße. Dort steht etwas abseits der Wagen des Kindes, sie entkommt mit quietschenden Reifen und cruist in euphorischer Thelma & Louise-Stimmung durchs Land. Langsame Ausblende, Stimme aus dem Off: „Der beste Geburtstag überhaupt! Ich bin 58 und kann noch aus dem Fenster springen und dem Bösen entkommen. Freiheit!“ Das, meine Luder, wollen wir uns merken. Denn sicher lassen sich vertrackte Situationen auch mit freundlicher Kommunikation lösen, aber manchmal ist eine geschmeidige Flucht einfach der feschere Weg. 

Jetzt schnell die Mails geöffnet, wie immer benachrichtigt Pinterest mich, dass prima neue Sinnsprüche da sind. Ich muss vor zehn Jahren irgendwann mal einen falschen Button geklickt haben, die Sache ist auch nicht rückgängig zu machen. Ich gucke also jedes Mal nach, was es an frischer Lebenshilfe gibt. Tatsächlich stellen die Userinnen (Männer posten keine Sinnsprüche, das behaupte ich einfach mal so) seit Jahren nichts Unbenutztes mehr ein. Einer der beliebtesten Second Hand-Erkenntnisse: „Verlass Dich auf Dein Herz, es schlug schon, bevor Du denken konntest.“ Auch sehr gerne genommen: “Das einfachste Glücksprinzip – weniger denken.“

Sehr beliebt bei Sinnsprüchen: „Nicht denken!“

Das alles ist richtig. Würden wir uns wie Nacktschnecken verhalten, würden wir nur unserem niedlichen kleinen Herzschlag folgen, Blätter knabbern und bedeutend weniger Probleme haben. Beliebter als nicht zu denken ist auf Pinterest nur die Sehnsucht nach einem zuverlässigen Menschen. Es gibt sehr, sehr viele gemeine, treulose Leute, so viel wird klar. Auf der Bestenliste ganz weit oben: „Du kannst Dich auf niemanden verlassen, nur auf Dich!!!“ Genau deshalb schlage ich den Gong vor dem Abendessen selber, nur so weiß ich ganz sicher, wann ich mich umkleiden muss.

Nun, ich muss zurück zur Online-Partnerbörse. Es ist Mai und ich brauche ein bisschen Aufregung in meinem Leben. Heben wir unsere Gläser mit Waldmeisterbowle, liebe Luder: „To the trouble!“

Close