Close

Tatsachenreport

Alte Liebe, neue Lust

Ich bin 70 Jahre alt und habe ein Leben mit vielen Lieben gelebt. Darunter waren gute Liebhaber, weniger gute und schlechte. Aber alle waren stolz auf ihre Performance.

Zehn Jahre lang (zwischen 56 und 65 Jahren) hatte ich einen jüngeren Liebhaber mit hoher libidinöser Energie. Das war damals goldrichtig für mich. Ich habe es genossen, es hat mir nach einer langen Ehe ohne guten Sex meinen Glauben an meine Schönheit, mein Begehrenswertsein und meine sexuelle Potenz zurückgegeben. Als es zu Ende war und sich einige Jahre nichts tat auf diesem Gebiet, verlor ich vermeintlich das Interesse und redete mir ein, darüber hinweg zu sein.

Bis es zwischen mir und meiner großen Liebe aus Schultagen plötzlich knallte. Wir hatten uns nie aus den Augen verloren, immer wieder getroffen. Immer war eine Spannung da, eine Anziehungskraft. Aber … beide verheiratet, in der Tretmühle, Kinder … Wie auch immer. Plötzlich die Versuchung auf beiden Seiten. Erst war ich dagegen, denn er war immer noch verheiratet, ich solo.

Tage später zurück in der großen Stadt, der Gedanke, warum eigentlich nicht. Und so kam eins zum anderen beim nächsten Treffen. Und was soll ich sagen, es war herrlich, auch wenn die Erektion ausblieb (oder vielleicht deswegen). Herrlich wieder begehrt zu werden, den 70-jährigen Körper vor Wonne zu dehnen und zu strecken. Nichts geht über den Genuss, den echte Zärtlichkeiten und Bewunderung bereiten. Noch nie bin ich so ausgiebig oral befriedigt worden, ohne dass das als Vorspiel für seine Befriedigung herhalten musste. Dieser Mann hatte so viel Befriedung dadurch, dass er mich verwöhnen konnte, dass ich gerührt war.

Auch sein Eheleben war natürlich nach fast 50 Jahren absolut lust- und freudlos. Wir hatten ein paar gemeinsame Tage, dann kam der Shutdown. Für ihn im Süden, für mich im Norden. Das war’s dann für bisher sieben Monate mit dem Sex.

Aber nicht mit dem Begehren und der Lust. Und da muss man sich was einfallen lassen … Und so haben wir unser Liebesleben auf WhatsApp verlegt. Das geht ganz gut, sich mit Worten zu liebkosen und zu erregen, ganz ohne Dirty Talk. Man muss sich nur trauen zu sagen, was man möchte, was man jetzt tun wird und was einem gefällt.

Im Übrigen hätte ich das als junge Frau nicht so goutieren können. Meine Freude an gutem Sex und meine Lust auf Sex sind mit den Jahren immer größer geworden.

M., 70 J.

Euch gefällt der Beitrag? Dann freuen wir uns über Eure Unterstützung via Steady. Danke!

Der »Sex der Woche« wird anonym veröffentlicht. Wenn Du erzählen möchtest, wie es bei Dir kürzlich war, mail uns (mit Angabe Deines Alters) unter: text@palais-fluxx.de.
Und: Schick uns Deine drei liebsten Sex-Songs für die Playlist!
Schreibt einfach eine Mail

Schönes Schmachten – Die Playlist zum SEX DER WOCHE
Close