Close

Tatsachenreport

Ich denk mal drüber nach

Den letzten Sex hatte ich…tja, also das war…hm, nun…Wenn frau so lange darüber nachdenken muss, ist es schon zu lange her. So denke ich. Der Gedanke an „Sex der Woche“ wurde schnell zum „nicht-Sex der Woche“ und führte zu Trübsal. Dies mein Vormittag.Nachmittags im Telefonat mit einer Kundin fiel, wahrlich aus Versehen, das Wort „Sex“ und ich war dahin. Allein die drei Buchstaben führten zu augenblicklich schlechter Laune. Trübsal kam wieder vorbei und ich musste das Gespräch schleunigst beenden. Abends. Ruhe. Kein Mensch da. Für Sex. Ob Frau oder Mann oder divers. Ehrlich, es ist mir egal.
In diesem Moment in dem ich es schreibe wird mir klar: Ich habe bisher nur hetero-sexuelle Erfahrungen gemacht. Ach herrje. Auch das noch. Nicht nur nicht-Sex, sondern auch einseitig. Und nun, da ich Lust empfinde. Sehr große Lust, allein vom daran denken. Und um den Trübsal ein Schnippchen zu schlagen, fange ich auch noch an, über mein sexuell diverses Defizit zu grübeln. Wieso habe ich nicht schon…jetzt is Corona und überhaupt. ALLES DOOF! Und dann DIE Frage. Zählt an Sex denken, es sich auszumalen. Darüber nachzudenken mit Frauen und Männern und gleichzeitig und auch dies das auszuprobieren (sobald die F***Pandemie vorbei ist, selbstverständlich!) auch als Sex? Dieser Tag hat bei mir zumindest dafür gesorgt, dass ich ENDLICH MAL WIEDER AN SEX DACHTE. Und das ist Sex. In meiner Welt.


S., 53


Der »Sex der Woche« wird anonym veröffentlicht. Wenn Du erzählen möchtest, wie es bei Dir kürzlich war, mail uns (mit Angabe Deines Alters) unter: text@palais-fluxx.de.
Und: Schick uns Deine drei liebsten Sex-Songs für die Playlist!
Schreibt einfach eine Mail

Schönes Schmachten – die Playlist zum „Sex der Woche“


Schönes Schmachten
Die Playlist zum „Sex der Woche“

Close