Close

Mitras Bingo-Party

„Oll Inklusiv“ bringt Señoritas und Señores zum Rocken und Rollen. Simone Glöckler war dabei

Nordisch by nature: Sängerin Norma und ihr Begleiter Lukasund Klötenköm. Südlich der Elbe bekannt als Eierlikör

Ein Sonntag, halb zwölf in Hamburg. Die Sonne scheint und ich bin unterwegs zum „Knust“, einem Club, den ich sonst nur nachts betreten habe, damals.
Heute lädt die Initiative „Oll Inklusiv“ zu einer Veranstaltung, und da meine erwachsene Tochter dort seit über einem Jahr ehrenamtlich tätig ist, muss ich doch endlich mal nachschauen, was ihr Herz jedes Mal so erfreut.
Hinter „Oll Inklusiv“ steckt Gründerin Mitra Kassai mit der Idee, Menschen ab 60 weiterhin im aktuellen Geschehen zu behalten, und bietet gemeinsam mit einem Team aus ehrenamtlichen Helfer:innen Aktivitäten in und um Hamburg herum. Wer nun an Karten spielen oder Scrabbeln denkt, liegt falsch. Hier wird gefeiert, gesungen und getanzt – und okay, auch gerätselt. Aber eines, das den Hintern wackeln lässt – mittags, wenn andere ihre Nickerchen halten.

Nachdem wir die Tische hübsch dekoriert, die selbst gebackenen Kuchen einzeln verpackt und den Eierlikör drapiert haben, können wir die bereits wartenden, nach Unterhaltung dürstenden Menschen hereinlassen. Es findet sich die geballte Ladung Lebensfreude ein und platziert sich auf Bierbänken unter Sonnenschirmen auf dem sonst jugendlich besetzten Lattenplatz vor dem Club – selbstredend mit dem gebührenden Abstand.
Nach fast einem Jahr ohne „Halbpension“, so der Titel der Veranstaltungen, begrüßt Mitra sichtlich gerührt und aufgeregt „ihre“ Senioritas und Senioren. Um auch recht flott ihr Mikro weiterzugeben. Yared Dibaba betritt die Bühne – der Sänger und Moderator gehört zu den Unterstützer:innen der ersten Stunde und ist nun auch Ideengeber und Laudator für den „Granny des Monats“: „Endlich gibt es einen Preis für Senioren und Senioritas. Ich freue mich, dass sich Mitra und ihr Team so engagiert und mit tollen Ideen einsetzen.“ Mit dem Preis soll jeden Monat jemand ausgezeichnet werden, der/die das lebendige 60+-Netzwerk mit am Leben hält.

Nordisch flexibel: Auf dem Lattenplatz vorm Knust ertönen gern harte Klänge. Heute gibt´s Musik Bingo

Doch die Ollen können dank Mitras Engagement inzwischen nicht nur rocken, sondern auch rollen. Sie hat es dank finanzieller Unterstützung geschafft, drei Fahrradrikschas zu erwerben und kann Fahrten für weniger mobile Menschen anbieten – gesteuert von weiteren ehrenamtlichen, oberschenkelstarken Hamburger:innen. Ein Gefährt steht auch heute im Mittelpunkt, denn das Rad-Taxi wird von Rad-Pate Yared Dibaba getauft – stilvoll mit Klötenköm, auch bekannt als Eierlikör.
Und während ich, dank der Absicht, diesen Text zu verfassen, das volle Programm genießen kann, schuften die Ehrenamtlichen und sorgen aufmerksam für die Senior:innen. Holen Getränke im Club, verteilen die Kuchen-Tütchen und leisten Gesellschaft.
Norma, eine junge Musikerin, die entzückender nicht sein könnte, hat keine Sekunde mit ihrer Zusage gezögert, die Halbpension mit einem Auftritt zu bereichern. „Die positive Energie von Mitra und ihrem Team bei „Oll Inklusiv“ ist großartig und ansteckend. Ich freue mich immer dabei zu sein.“
Kaum begonnen, versetzt die auf Föhr geborene Sängerin mit ihren auf Platt und Friesisch gesungenen Liedern die Zuschauer:innen in eine noch bessere Stimmung. Ja, es gibt eine Steigerung von besser: doller, da oller!

Nordisch stilvoll tauft Yared Dibaba die gleichnamige Rad-Rikscha mit Klötenköm

Inzwischen ist es 15 Uhr und Mitra „verwandelt“ sich in DJ Rita, denn es steht das Musik-Bingo zum Abschluss auf dem Programm. In jahrelang erfahrener DJane-Manier spielt sie Lieder an und lässt nach den Musiktiteln raten, die sich auf ihren Bingo-Blättern finden. Dabei hoffen alle auf ein BINGO. Denn ein solches wird mit Eierlikör belohnt. Dieser sorgt für noch mehr Ausgelassenheit, auch wenn wegen Corona nicht getanzt werden darf. Egal, dann wackeln eben der Oberkörper oder die Füße. Und geschunkelt wird natürlich auch. Männer, meist im Schlepptau der Ehefrauen, amüsieren sich nicht nur, um den Haussegen aufrecht zu halten, nein, sie rätseln kräftig mit. Ich erwische mich, wie ich mitrate und mitwippe.

Nordisch, wenn auch gebürtige Münchnerin: Mitra Kassai aka DJ RITA

Seit Gründung von „Oll Inklusiv“  im März 2018 hat sich bereits ein Liebespaar gefunden, zahlreiche Freundschaften wurden geschlossen, und heute waren drei Freundinnen zum ersten Mal dort – und kommen wieder. Nicht nur wegen des Eierlikörs. Was Mitra Kassai da geschaffen hat, ist einmalig! Und ich verstehe nun zu gut, warum meine Tochter hier begeistert einen Teil ihrer Freizeit verbringt.

Simone Glöckler

INFO:
Die nächste „Halbpension“: 15. August mit dem Hamburger Kneipenchor & WHT?! im Stadtpark zwischen 15 und 18 Uhr – nähere Infos folgen HIER
Menschen über 60 Jahren haben freien Eintritt – mit aktuellem negativen Corona-Test oder Impfnachweis bzw. Genesenennachweis. Wer unter 60 ist, darf natürlich auch kommen, spendet jedoch bitte etwas – damit es die Events auch noch gibt, wenn ich die 60 erreicht habe!

Fotos: Halbpension – Screenshot ©Oll Inklusiv, Mitra Kassai ©Jonas Krantz, Veranstaltung ©Simone Glöckler

Close