Close

Palais F*luxx

Online-Magazin für Rausch, Revolte, Wechseljahre

Close

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tatsachenreport

Frauen berichten, wie der Sex bei ihnen war

Kein Höhepunkt im Reihenhaus

Seit einiger Zeit treffe ich mich mit einem mir nahezu fremden Mann zum Sex. Wir hatten uns vor Corona bei der Geburtstagsfeier einer Kollegin kennengelernt, vor ein paar Monaten waren wir uns dann auf der Straße begegnet. Er hatte sich meine Mailadresse besorgt und mich später angeschrieben, ob wir mal spazieren gehen wollen.

So ist das entstanden. Wir sind beide in einer festen Partnerschaft, aber er ist jemand, der sexuell sehr freizügig unterwegs ist. Er geht in Clubs und zu Treffen bei Leuten zu Hause. Deswegen wusste er, dass manche Swinger auch Zimmer tagsüber vermieten und schlug vor, wir könnten uns statt im Hotel in einem dieser Häuser treffen.

Ich wohne mitten in der Stadt, diese Häuser sind aber am Stadtrand gelegen. Mal in einer Neubausiedlung, mal in einer spießigen 90er Jahre-Reihenhausanlage. Wir hatten einen Treffpunkt vereinbart, wo er mich am späten Mittag mit dem Auto einsammeln wollte, schrieb vormittags aber, seine Frau bräuchte den Wagen. So zuckelten wir mit dem Bus (!) in den Vorort bis zu einer Haltestation, deren Name auf „Busch“ endete. Seit meiner Jugend war ich nicht mehr in einer solchen Gegend gewesen. Bei unserem letzten Treffen, in einer anderen Gegend, hatte der Schlüssel zum Haus unter einem Stein gelegen, dieses Mal klingelten wir. Es öffnete uns eine Frau, die gerade den weiß gefliesten Flur wischte. Sie brachte uns in die obere Etage und zeigte uns das Zimmer und das Bad. Alles war picobello sauber. Kein Fussel, kein Fleck nirgends, die Handtücher lagen in Herzform auf dem Bett. Wir hörten unten den Putzeimer über den Boden rutschen. Der Mann schien das alles normal zu finden. Mir war unbehaglich. Ich konnte mich überhaupt nicht entspannen und schon gar nicht kommen. Nicht, wenn ich in einem fremden Wohnhaus Liebe machen möchte, während die Hausbesitzerin unten den Boden wischt.

M., 54 Jahre


Der »Sex der Woche« wird anonym veröffentlicht. Wenn Du erzählen möchtest, wie es bei Dir kürzlich war, mail uns (mit Angabe Deines Alters) unter: text@palais-fluxx.de.
Und: Schick uns Deine drei liebsten Sex-Songs für die Playlist!
Schreibt einfach eine Mail

Schönes Schmachten
Die Playlist zum „Sex der Woche“


Close