Close

Palais F*luxx

Online-Magazin für Rausch, Revolte, Wechseljahre

Close

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Julia Mantel | Feminismus in Poesie

Jeden zweiten Freitag im Monat veröffentlichen wir ein Gedicht der Lyrikerin Julia Mantel. In den Versen der Frankfurterin geht es um Frauen, ums Fühlen und um die Fallen des Lebens. Wir lieben die Kraft und Zartheit, die Julia Mantel mit ihren Werken versprüht und die sie einzigartig machen

Collage: Anette Frisch

Vor dem Spiegel
entsetzt
ein paar
neue braune Flecken
am Dekolleté
abgetastet.

Alles soll
richtig unter
die Lupe
genommen werden.

Hysterisch
in der Hautarztpraxis
um einen
schnellstmöglichen
Termin gebettelt.

Ich lasse
fast ganz
die Hüllen
fallen.
Er lässt
fasst ganz
die Lupe
fallen.

“Ich muss
Sie beruhigen,”
resümiert
Doktor Lupenrein
schließlich,
“bei Ihnen
wuchert nichts:
Sie haben
lediglich
ein paar
Altersflecken
mehr.”

Julia Mantel, geboren 1974 in Ffm, Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg.  Seit 2000 Konzentration auf Lyrik. 2005 Gründung des Konzeptlabels »Unvermittelbar«

Publikation von vier Lyrikbänden: new poems (2008), dreh mich nicht um (2011),  Der Bäcker gibt mir das Brot auch so (2018) und Wenn du eigentlich denkst, die Karibik steht Dir zu (2021).

Gründungsmitglied des Frankfurter Lyrikkollektivs „Salon Fluchtentier“, Vize-Vorsitzende des Hessischen Schriftstellerverbands (VS). Lebt als Lyrikerin, Strickkünstlerin & Allroundjobberin in Frankfurt am Main.

Foto: ©Nina Werth

Close