Close

Eine Seite voller Bücher, die euer Leben verändert, bereichert oder inspiriert haben. Sowie Bücher weiblicher Autorinnen, die wir für euch gelesen haben und Begegnungen mit Frauen* die schreiben.

I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

„Das große Heft“ berichtet über Kinder und Krieg – hat für Silke Tobeler die Kraft, die Frage nach dem Universellen zu beantworten
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Zwei Paare – seit 30 Jahren befreundet. Als einer der Freunde überraschend stirbt, wird das, was als stabile Größe wahrgenommen wurde und der jeweilige Lebensentwurf instabil.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Die Geschichte einer platonischen Freundschaft zwischen einem Hundertjährigen und einer Dreißigjährigen in Großbritannien nach dem Brexit-Referendum.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Die Kolumnen und Mail-Korrespondenz der an Brustkrebs erkrankten Journalistin und zweifachen Mutter ist für Nicole Dirks ein bedeutungsvolles Buch in ihrem Mutterdasein.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Unsere Gesellschaft kann Geschlechtergerechtigkeit. Wenn wir gemeinsam daran arbeiten. Jutta Allmendinger mit klaren Fakten.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Was wie ein Krimi beginnt, wird zu einer Geschichte über das Geschichtenerfinden, über Einsamkeit im Alter und über späte Einsichten.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Die Geschichte der Vivian Maier, Kinderfrau aus New York, deren sensationeller fotografischer Nachlass vor ein paar Jahren gefunden wurde
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Die Beschreibung eines Lebens, das nicht so verläuft, wie der Zeitgeist es als „passend“ ansieht – Suchen, Straucheln, Irren – ist die, die für Melanie Schehl entscheidend war. Michel Houellebecqs „Ausweitung der Kampfzone“
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Für Regina Kramers Lebensweg war »weiter leben Eine Jugend« ein wichtiges Buch. Die Erinnerungen der Ruth Klüger lehrten die Journalistin das genaue Hinsehen.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Eine Hochzeit als Maskerade, die Hochzeitsgäste als überspannte, zerstrittene Gesellschaft – Helen Weinzweig seziert die kanadische Upper-Class auf das Feinböseste
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Die Insel Sylt als Petrischale gesellschaftlicher Verhältnisse in einer Zeit, als die Frauen noch Pelze trugen. Anja Goerz lotet aus, worin die Kraft des Bestsellers von Susanne Matthiessen liegt.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Die Frage, wer man ist und was die anderen glauben, wer man sei, verlässt einen mitunter nie. Für Anette Frisch war sie schon in Jugendjahren prägend
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Noch ein medizinischer Ratgeber zu den Wechseljahren? Ja und auch noch empfehlenswert – Bettina Buschow hat »Woman on fire« gelesen.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Georgine Kellermann über das Fliegen als Freiheit, zu sich selbst zu finden
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Die Autorin Josepha Mendels gehört zu den wichtigsten feministischen Stimmen der niederländischen Literatur. Ihr 1947 erschienener Debütroman ist jetzt erstmals auf Deutsch zu lesen.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Marion Taube erzählt, wie ein Hippie-Roman half, ihr Lebensmotto zu entwerfen.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

1902 wurden die Tagebuchaufzeichnungen der 19-Jährigen Mary MacLane veröffentlicht. Ihr Begehren, ihre Sehnsucht, ihre Selbstliebe. Ein Skandal. Und ein immenser Erfolg
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Marlies Hesse erzählt, warum Verena Stefans „Häutungen“ das wichtigste Buch in ihrem Leben ist.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Sylke Drobeck erzählt, warum Ulrich Plenzdorfs „Legende vom Glück ohne Ende“ das wichtigste Buch in ihrem Leben ist
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Das Buch über die Freundschaft von vier Frauen ist ein Bestseller. Die Rezension von Anja Goerz verrät, warum es lohnt, sich darauf einzulassen

Begegnung mit Virginie Despentes

Close