Close

Eine Seite voller Bücher, die euer Leben verändert, bereichert oder inspiriert haben. Sowie Bücher weiblicher Autorinnen, die wir für euch gelesen haben und Begegnungen mit Frauen* die schreiben.

Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Mit dem Roman über ein unerwartet zerberstendes Familienidyll gilt es eine britische Erfolgsautorin der 1930er- und 40er-Jahre zu entdecken.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Eva von Redecker geht über Kapitalismuskritik hinaus und beschreibt eine andere Art miteinander und mit allem, was uns umgibt, umzugehen.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Astrid Rosenfelds Roman der mit großer Wucht über große Wünsche und geplatzte Träume einer Siedlungsgemeinschaft daherkommt und überzeugt damit unsere Rezensentin.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Zeitlos gut: Olga Tokarczuks poetisch, philosophischer Kriminalroman ist laut unserer Rezensentin ein Must-read.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Dorothea Heintze führte ein Doppelleben wegen ihrer damaligen Essstörung. Das Buch von Maja Langsdorff war ihre Rettung.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Nicola Karlssons Roman über das Verschwinden einer Tochter und das Vertrauen zwischen Eltern und ihren Kindern.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Eine neue schwedische Kommissarin? Wirklich? Ja, sagt unsere Rezensentin. Für sie leuchtet der Krimi durch die spannende Geschichte mit interessanten Charakteren.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Jenny Offill spricht die großen Fragen des Lebens in einem Roman an, dessen Inhalt sich erst nach und nach entblättert.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

An drei Sommern wird die Geschichte und das Erwachsenwerden dreier griechischer Schwestern erzählt. Ein Roman, der 1945 den Aufbruch der griechischen Literatur in die Moderne markierte
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Kamala Harris ist die Frau im Amt des us-amerikanischen Vizepräsidenten. Hier schildert die Juristin ihren Lebensweg als Einwandererkind zur Senatorin.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

„Das große Heft“ berichtet über Kinder und Krieg – hat für Silke Tobeler die Kraft, die Frage nach dem Universellen zu beantworten
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Zwei Paare – seit 30 Jahren befreundet. Als einer der Freunde überraschend stirbt, wird das, was als stabile Größe wahrgenommen wurde und der jeweilige Lebensentwurf instabil.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Die Geschichte einer platonischen Freundschaft zwischen einem Hundertjährigen und einer Dreißigjährigen in Großbritannien nach dem Brexit-Referendum.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Die Kolumnen und Mail-Korrespondenz der an Brustkrebs erkrankten Journalistin und zweifachen Mutter ist für Nicole Dirks ein bedeutungsvolles Buch in ihrem Mutterdasein.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Unsere Gesellschaft kann Geschlechtergerechtigkeit. Wenn wir gemeinsam daran arbeiten. Jutta Allmendinger mit klaren Fakten.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Was wie ein Krimi beginnt, wird zu einer Geschichte über das Geschichtenerfinden, über Einsamkeit im Alter und über späte Einsichten.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Die Geschichte der Vivian Maier, Kinderfrau aus New York, deren sensationeller fotografischer Nachlass vor ein paar Jahren gefunden wurde
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Die Beschreibung eines Lebens, das nicht so verläuft, wie der Zeitgeist es als „passend“ ansieht – Suchen, Straucheln, Irren – ist die, die für Melanie Schehl entscheidend war. Michel Houellebecqs „Ausweitung der Kampfzone“
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Für Regina Kramers Lebensweg war »weiter leben Eine Jugend« ein wichtiges Buch. Die Erinnerungen der Ruth Klüger lehrten die Journalistin das genaue Hinsehen.
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Eine Hochzeit als Maskerade, die Hochzeitsgäste als überspannte, zerstrittene Gesellschaft – Helen Weinzweig seziert die kanadische Upper-Class auf das Feinböseste
Lesen oder lassen?

Lesen oder lassen?

Die Insel Sylt als Petrischale gesellschaftlicher Verhältnisse in einer Zeit, als die Frauen noch Pelze trugen. Anja Goerz lotet aus, worin die Kraft des Bestsellers von Susanne Matthiessen liegt.
I am what I am because of… this book!

I am what I am because of… this book!

Die Frage, wer man ist und was die anderen glauben, wer man sei, verlässt einen mitunter nie. Für Anette Frisch war sie schon in Jugendjahren prägend

Begegnung mit Virginie Despentes

Close