Close

Iggy Pop geht zum Tantra

Iggy Pop geht zum Tantra

Ulrike Stroehring setzt dem Gefühl, wie ein alter Lederbeutel durchs Leben zu streichen, die straffende Kraft der Yoni-Massage entgegen
Gyde Greta Cold weiß: über Ängste und Trauer ins Gespräch zu kommen, macht nicht nur das Sterben leichter – sondern auch das Leben.
Mein Plan 2022

Mein Plan 2022

Was Frauen wollen – im Jahr 2022. Dabei sind „mehr ans Meer“ oder einen Landgasthof pachten. Packen wir’s an!
Vom Glück, eine Frau zu lieben

Vom Glück, eine Frau zu lieben

Kaum spielt der Kampf der Geschlechter keine Rolle, klappt es mit der Beziehung.
Treffen mit einer Bekannten

Treffen mit einer Bekannten

Natascha Geier trifft eine der eindrücklichsten literarischen Stimmen der Gegenwart: Die französische Autorin Virginie Despentes.
Ein Mann namens Martin | 4

Ein Mann namens Martin | 4

Vor ein paar Jahren hatte der Großschriftsteller Martin Walser sein Reisetagebuch im Zug liegen lassen. Silke Burmester hatte es in Gedanken gefunden. Wir veröffentlichen Auszüge aus dem Weltbetrachtungskonglomerat des schusseligen Literaten.
100 Autorinnen in Porträts

100 Autorinnen in Porträts

Dieser Kanon birgt eine Fülle an unterhaltsamen, informativen Porträts lebender und bereits verstorbener Autorinnen – klare Leseempfehlung von Simone Glöckler.
Was Du heut‘ nicht kannst entscheiden, musst Du unbeingt vermeiden!

Was Du heut‘ nicht kannst entscheiden, musst Du unbeingt vermeiden!

Wie unsere Autorin Regina Kramer eine alte Bäuerinnen-Regel neu erfindet und 24 Stunden danach lebt
Lasst uns übers Sterben reden!

Lasst uns übers Sterben reden!

Gyde Greta Cold über die Fragen, wen wir schon verloren haben und wie gehen wir mit ungeklärten Abschieden um.
Mitglied in der Dackelgruppe

Mitglied in der Dackelgruppe

Die Bezahlung im öffentlichen Dienst in Ost-und Westdeutschland weist noch immer eine zu große Lücke auf. Da hilft auch kein Gruppe-gründen, findet Ulrike Stöhring.
Vergesst Sylt bei Liebeskummer

Vergesst Sylt bei Liebeskummer

Regina Kramer warnt davor, die Nordseeinsel Sylt im November und obendrein noch mit Liebeskummer zu betreten.
Danke, Mädchen mit den Erdnüssen

Danke, Mädchen mit den Erdnüssen

Am 22. November 2005 wurde Angela Merkel erstmals zur Kanzlerin ernannt. Zeit für Silke Burmester, sich fü
Zum Verschicken schön – und auch noch käuflich!

Zum Verschicken schön – und auch noch käuflich!

Unsere Fotoserie „Aus dem Reich der Mitte“ jetzt als Briefkarten-Set!
Grüße aus der Welt

Grüße aus der Welt

Sotiria Loucopoulos grüßt von der Kykladeninseln Schinoussa, einer Insel, auf der immer getanzt wird.
Lasst uns übers Sterben reden

Lasst uns übers Sterben reden

Gyde Greta Cold weiß: über Ängste und Trauer ins Gespräch zu kommen, macht nicht nur das Sterben leichter – sondern auch das Leben.
Aufhebung der Kampfzone

Aufhebung der Kampfzone

Über das große Glück, dass das Miteinander die Konkurrenz ersetzt.
Unser Selbst-Verständnis schließt nicht aus

Unser Selbst-Verständnis schließt nicht aus

Über unser Selbst-Verständnis, keine Frau* auszuschließen
Frauen, die aufs Wasser starren

Frauen, die aufs Wasser starren

Bücher von Frauen, die auf Covern mit Frauen, die aufs Wasser starren, bebildert sind, sollen den weiblichen Kaufreflex anheizen. Constanze Kleis über ein Phänomen.
Dicke Hose

Dicke Hose

Breitbeinigkeit ist keine Frage der Chromosomen. Über den Spaß als Frau in den sogenannten Männerdomänen zu wildern.
Keine weiteren Fragen

Keine weiteren Fragen

Constanze Kleis Text jetzt zum Hören: Sie labern einen den Abend lang voll und stellen selbst keine einzige Frage: Männer. Über ein Phänomen, das verdeutlicht, wie viel viele Männer von Frauen halten. Nichts.
Die hatten wir uns anders vorgestellt

Die hatten wir uns anders vorgestellt

Nach der Wiedervereinigung zeigte sich: die Vorstellung von Feminismus der Ost- und der West-Frauen unterschied sich fundamental. Simone Schmollack über die Kluft und die Enttäuschung, die bis heute nicht überwunden sind
Echt jetzt, Spiegel?!

Echt jetzt, Spiegel?!

Man muss sie nicht mögen und ihre Politik auch nicht. Über das Ärgernis, dass vor allem Männer über die Ära Merkel richten.
»Years and Years«: An oder Aus?

»Years and Years«: An oder Aus?

Die Serie erzählt in sechs Folgen die Geschichte der britischen Familie Lyons in der nahen Zukunft. Kaum zu ertragen und doch sehenswert.
Großstadtgärtnerin

Großstadtgärtnerin

Die Frau in Gabriele Bärtels Erzählung ist das Wintergrau satt, kauft im Baumarkt ordentlich bunte Pflanzen ein – und beweist großstädtische Unkenntnis
Mach mit!

Mach mit!

Du erfindest, dichtest, drehst Clips, sammelst Motoren, … Was auch immer Deine Leidenschaft ist, lass uns gucken, wie wir sie zum Leuchten bringen!
Endlich Weitsicht!

Endlich Weitsicht!

Auf einmal macht der Körper komische Dinge. Und die Gesellschaft auch. Wir müssen uns neu orientieren und finden in all der Verunsicherung neue Erkenntnisse. Dorthea Heintze schwitzt. Und freundet sich damit an. Mit PLAYLIST #Erkenntnis-Songs
Sag mir, wo … die Bindestriche sind

Sag mir, wo … die Bindestriche sind

Was spricht eigentlich gegen Bindestriche – vor allem auf Buch-Covern (!)? Ania Groß spricht sich für die Befreiung des Querstrichs aus.
Erinnerung an Milena Jesenská

Erinnerung an Milena Jesenská

Milena Jesenská wurde vor 125 Jahren, am 10. August 1896 geboren. Erinnerung an die Frau, die vielen in Zusammenhang mit Franz Kafka bekannt ist, doch nur wenigen durch ihr eigenes Werk.
Die Fahrradbürgermeisterin von Mumbai

Die Fahrradbürgermeisterin von Mumbai

Firoza Suresh will die Welt-Stauhauptstadt Mumbai zum Fahrrad-Paradies machen. Die Bürgermeisterin schreckt die Mammut-Aufgabe nicht ab.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Anne Kuhlmeyer über Michail Bulgakows »Der Meister und Margarita« und wie dieses Buch die Ärztin beeinflusst hat.
Endlich Weitsicht!

Endlich Weitsicht!

Dass Frauen, die nicht mehr jung sind, in Lokalen nicht beachtet werden, ist eine Schweinerei. Silke Burmester hat die Lösung des Problems parat. Mit PLAYLIST #Erkenntnis-Songs
Und dann habe ich… mit 78 geheiratet!

Und dann habe ich… mit 78 geheiratet!

In ihrem achten Lebensjahrzehnt ist es soweit: Milla Burkhardt heiratet. Hier schreibt sie über ihr Leben, das sehr lang ohne Ehemann gut war – bis sie auf einem Datingportal landete.
Laus sucht Leber

Laus sucht Leber

Plötzlich war sie da und nistete sich ein. Es ging sogar so weit, dass sie einen Namen bekam. Regina Kramer über eine Woche Übellaunigkeit.
Exhibition

Exhibition

Auf der Suche nach einem schönen Motiv für eine Fotografie macht sie sich auf den Weg. Was sie findet, ist ein Motiv. Ein unerwartetes.
Mitras Bingo-Party

Mitras Bingo-Party

Wo die Ollen rocken und rollen – Simone Glöckler hat sich einen Nachmittag lang mit der Initiative „Oll Inklusiv“ ganz köstlich amüsiert.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Silke Burmester über Rita Mae Browns „Rubinroter Dschungel“
Discord – Komm Klönen

Discord – Komm Klönen

Discord ist unsere Chat- und Klön-Plattform. Hier finden auch unsere Veranstaltungen statt.
Meine späte Liebe namens Fussball

Meine späte Liebe namens Fussball

Tina Reinke musste 47 Jahre alt werden, um das zu finden, was ihr im Leben gefehlt hatte: der BVB
Es ist noch reichlich Platz in Wikipedia

Es ist noch reichlich Platz in Wikipedia

Geht es um die Sichtbarkeit von Frauen*, so hinken auch die Veröffentlichungen auf Wikipedia hinterher. Das soll sich ändern.
Grüße aus der Welt

Grüße aus der Welt

Quiquiriquí! Henrike von Platen grüßt mit ihrer Büro-Aussicht aus Lanzarote.
Jugend auf Rädern

Jugend auf Rädern

Vom gelungenen Versuch, mit einem 16-Jährigen in den Urlaub zu fahren.
»Die Beste Instanz«

»Die Beste Instanz«

Es gibt eine gelungene und wichtige Antwort auf die unsägliche WDR-Sendung »Die letzte Instanz« und ist auf YouTube zu sehen. (Aktuell ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award!)
»Deine Mutter« am Mischpult

»Deine Mutter« am Mischpult

Als junge Frau legt Esther Goedvolk in verschiedenen Clubs in den Niederlanden auf. Heute ist sie Mitte 50 und will wieder Musik machen: als »DJ Je Moeder« (übersetzt: Deine Mutter). Doch der Weg ist schwer, denn diese Welt ist noch eine Männerdomäne.
In Würde altern – unmöglich

In Würde altern – unmöglich

Frauen betonen, würdevoll altern zu wollen. Dies funktioniert aber nicht in einer Gesellschaft, in der eine Frau nicht alt sein soll. Sagt Christina Focken

Aus dem funkelnden Gemach

Close