Close

Erstes Palais F*luxx-Wochenende, sei dabei!

Erstes Palais F*luxx-Wochenende, sei dabei!

Das erste Palais F*luxx Wochenende findet statt, sei dabei!
Echt jetzt, Spiegel?!

Echt jetzt, Spiegel?!

Man muss sie nicht mögen und ihre Politik auch nicht. Über das Ärgernis, dass vor allem Männer über die Ära Merkel richten.
Keine weiteren Fragen

Keine weiteren Fragen

Sie labern einen den Abend lang voll und stellen selbst keine einzige Frage: Männer. Constanze Kleis über ein Phänomen, das verdeutlicht, wie viel viele Männer von Frauen halten. Nichts.
„Hamishim“: An oder Aus?

„Hamishim“: An oder Aus?

Hamishim – Fünfzig! Das Leben einer Frau in den Wechseljahren als Serie. Aus Israel, auf arte. Es gibt einige Gründe, das zu sehen.
Großstadtgärtnerin

Großstadtgärtnerin

Die Frau in Gabriele Bärtels Erzählung ist das Wintergrau satt, kauft im Baumarkt ordentlich bunte Pflanzen ein – und beweist großstädtische Unkenntnis
Mach mit!

Mach mit!

Du erfindest, dichtest, drehst Clips, sammelst Motoren, … Was auch immer Deine Leidenschaft ist, lass uns gucken, wie wir sie zum Leuchten bringen!
Endlich Weitsicht!

Endlich Weitsicht!

Auf einmal macht der Körper komische Dinge. Und die Gesellschaft auch. Wir müssen uns neu orientieren und finden in all der Verunsicherung neue Erkenntnisse. Dorthea Heintze schwitzt. Und freundet sich damit an. Mit PLAYLIST #Erkenntnis-Songs
Sag mir, wo … die Bindestriche sind

Sag mir, wo … die Bindestriche sind

Was spricht eigentlich gegen Bindestriche – vor allem auf Buch-Covern (!)? Ania Groß spricht sich für die Befreiung des Querstrichs aus.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Leïla Slimanis Roman führt ins Marokko der 1950er-Jahre und erzählt die Geschichte von kulturellen Unterschieden und den Kämpfen um Gleichberechtigung und Unabhängigkeit.
Erinnerung an Milena Jesenská

Erinnerung an Milena Jesenská

Milena Jesenská wurde vor 125 Jahren, am 10. August 1896 geboren. Erinnerung an die Frau, die vielen in Zusammenhang mit Franz Kafka bekannt ist, doch nur wenigen durch ihr eigenes Werk.
Die Fahrradbürgermeisterin von Mumbai

Die Fahrradbürgermeisterin von Mumbai

Firoza Suresh will die Welt-Stauhauptstadt Mumbai zum Fahrrad-Paradies machen. Die Bürgermeisterin schreckt die Mammut-Aufgabe nicht ab.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Anne Kuhlmeyer über Michail Bulgakows »Der Meister und Margarita« und wie dieses Buch die Ärztin beeinflusst hat.
Endlich Weitsicht!

Endlich Weitsicht!

Dass Frauen, die nicht mehr jung sind, in Lokalen nicht beachtet werden, ist eine Schweinerei. Silke Burmester hat die Lösung des Problems parat. Mit PLAYLIST #Erkenntnis-Songs
Hormone in Hülle und Fülle

Hormone in Hülle und Fülle

Annette Scharnberg, mitten in den Wechseljahren und gebeutelt von den Begleiterscheinungen lebt mit ihren beiden Töchtern in einem von Hormonen strotzendem Haushalt. Über die täglichen Herausforderungen des aufgeladenen Zusammenlebens.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Während er die 52 Meilen von Dover nach Calais schwimmt, überdenkt ein 60-jähriger Ehemann sein Leben. Ein Roman von Ulrike Draesner.
Und dann habe ich… mit 78 geheiratet!

Und dann habe ich… mit 78 geheiratet!

In ihrem achten Lebensjahrzehnt ist es soweit: Milla Burkhardt heiratet. Hier schreibt sie über ihr Leben, das sehr lang ohne Ehemann gut war – bis sie auf einem Datingportal landete.
Laus sucht Leber

Laus sucht Leber

Plötzlich war sie da und nistete sich ein. Es ging sogar so weit, dass sie einen Namen bekam. Regina Kramer über eine Woche Übellaunigkeit.
Exhibition

Exhibition

Auf der Suche nach einem schönen Motiv für eine Fotografie macht sie sich auf den Weg. Was sie findet, ist ein Motiv. Ein unerwartetes.
Mitras Bingo-Party

Mitras Bingo-Party

Wo die Ollen rocken und rollen – Simone Glöckler hat sich einen Nachmittag lang mit der Initiative „Oll Inklusiv“ ganz köstlich amüsiert.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Silke Burmester über Rita Mae Browns „Rubinroter Dschungel“
Discord – Komm Klönen

Discord – Komm Klönen

Discord ist unsere Chat- und Klön-Plattform. Hier finden auch unsere Veranstaltungen statt.
Meine späte Liebe namens Fussball

Meine späte Liebe namens Fussball

Tina Reinke musste 47 Jahre alt werden, um das zu finden, was ihr im Leben gefehlt hatte: der BVB
Es ist noch reichlich Platz in Wikipedia

Es ist noch reichlich Platz in Wikipedia

Geht es um die Sichtbarkeit von Frauen*, so hinken auch die Veröffentlichungen auf Wikipedia hinterher. Das soll sich ändern.
Grüße aus der Welt

Grüße aus der Welt

Quiquiriquí! Henrike von Platen grüßt mit ihrer Büro-Aussicht aus Lanzarote.
Jugend auf Rädern

Jugend auf Rädern

Vom gelungenen Versuch, mit einem 16-Jährigen in den Urlaub zu fahren.
»Die Beste Instanz«

»Die Beste Instanz«

Es gibt eine gelungene und wichtige Antwort auf die unsägliche WDR-Sendung »Die letzte Instanz« und ist auf YouTube zu sehen. (Aktuell ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award!)
»Deine Mutter« am Mischpult

»Deine Mutter« am Mischpult

Als junge Frau legt Esther Goedvolk in verschiedenen Clubs in den Niederlanden auf. Heute ist sie Mitte 50 und will wieder Musik machen: als »DJ Je Moeder« (übersetzt: Deine Mutter). Doch der Weg ist schwer, denn diese Welt ist noch eine Männerdomäne.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Mit dem Roman über ein unerwartet zerberstendes Familienidyll gilt es eine britische Erfolgsautorin der 1930er- und 40er-Jahre zu entdecken.
In Würde altern – unmöglich

In Würde altern – unmöglich

Frauen betonen, würdevoll altern zu wollen. Dies funktioniert aber nicht in einer Gesellschaft, in der eine Frau nicht alt sein soll. Sagt Christina Focken
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Eva von Redecker geht über Kapitalismuskritik hinaus und beschreibt eine andere Art miteinander und mit allem, was uns umgibt, umzugehen.
Das Sterben meiner Mutter

Das Sterben meiner Mutter

Der Tod der Mutter zieht sich über Tage. Gabriele Bärtels über das Abschiednehmen
Winke, winke vom WC-Beau

Winke, winke vom WC-Beau

Silke Burmester fällt in ein Loch voller Fragen bezüglich des so glänzend gealterten Protagonisten einer Klo-Werbung
Grüße aus der Welt

Grüße aus der Welt

Die Intuition hat Isabel Nieto-Dietrich nach Andalusien geführt und sie ist dankbar ihr gefolgt zu sein. Sie grüßt aus Granada mit dem Blick auf die Alhambra.
Presseabteilung

Presseabteilung

Fotos bzw. Audiodatein stehen zum kostenlosen Download unter Nennung des Credits bereit. Weiteres Material auf Anfrage.
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Astrid Rosenfelds Roman der mit großer Wucht über große Wünsche und geplatzte Träume einer Siedlungsgemeinschaft daherkommt und überzeugt damit unsere Rezensentin.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Ute Remus über »Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura« von Irmtraud Morgner
Lesen oder Lassen?

Lesen oder Lassen?

Zeitlos gut: Olga Tokarczuks poetisch, philosophischer Kriminalroman ist laut unserer Rezensentin ein Must-read.
Vaterspuren

Vaterspuren

Dorothea Heintze begibt sich auf die Spuren ihres Vaters, der als Soldat im Zweiten Weltkrieg kämpfte. Ihr scheint, alle können ihm den Einsatz vergeben, nur sie nicht. Eine Reise nach Belgien.
Sara Rus und ihr Kampf gegen das Vergessen

Sara Rus und ihr Kampf gegen das Vergessen

Sara Rus überlebt Konzentrationslager, Zwangsarbeit und Todesmarsch. Dann beginnt sie ein neues Leben in Argentinien. Dort lässt das Militär ihren Sohn verschwinden. Die unglaubliche Geschichte einer Frau, die unermüdlich für das Leben kämpft – und gegen das Vergessen.
I am what I am because of…this book

I am what I am because of…this book

Dorothea Heintze führte ein Doppelleben wegen ihrer damaligen Essstörung. Das Buch von Maja Langsdorff war ihre Rettung.
Wir in der Presse

Wir in der Presse

Ob Radio, Fernsehen oder Printmedien – leuchtende Berichte über den Palast, die Gründerin und warum wir das überhaupt machen, was wir machen.
Grüße aus der Welt

Grüße aus der Welt

Nach Jahren des Reisens durch die Welt ist Autorin Janka Ptacek mitten in den Alpen sesshaft geworden – und grüßt mit einem Berg.
Die Präsidentin vom Dach

Die Präsidentin vom Dach

Seit vielen Jahren setzt sich Erika Mayr für eine nachhaltige und respektvolle Bienenzucht in der Großstadt ein. Doch die summenden Bestäuberinnen geben ihr weitaus mehr zurück als nur Honig. Vor allem in Krisenzeiten sind sie wahre Lehrmeisterinnen.

Aus dem funkelnden Gemach

Close